Stellenbeschreibung

Ausbildung zur Apothekerin oder zum Apotheker

Die Arbeit der Apotheker/innen:

Überwiegend gehören zum Tätigkeitsfeld der Apotheker/innen die Ausgabe von Arzneimitteln und die Information und Beratung über deren Anwendung, Neben- und Wechselwirkungen. Hierbei ist die Selbstmedikation genauso wichtig wie die Hinweise zu Medikamenten, die durch ein Rezept verordnet werden.

Auch Ärzte und Ärztinnen muss der Apotheker über die sachgerechte Anwendung, Aufbewahrung, Wirkungsweise und Risiken von Arzneimitteln informieren und beraten.

Außer der Bereitstellung und Abgabe von Arzneimitteln (und daneben mit dem Verkauf von Kosmetika, Diätwaren und anderen Waren) gibt es noch zahlreiche andere Arbeitsfelder der Apotheker/innen. Sie fertigen oft selbst Arzneimittel in kleinen Mengen an. Außerdem sind sie gefragte Fachkräfte für Entwicklung und Produktion von Arzneimitteln und anderen Pharmaprodukten in der Pharma-Industrie. Hier und in anderen Zusammenhängen sind sie die Experten/Expertinnen für Arzneimittelprüfungen (auf Wirkungsweise, Qualität, Risiken, Bioverfügbarkeit) und ermitteln neue Arzneistoffe und Darreichungsformen. Auch um die Erstellung von Arzneimittelinformationen kümmern sich in der Regel Apotheker/innen.

 

So werden Sie Apotheker/in:

Voraussetzung für das Studium der Pharmazie ist das Abitur oder ein vergleichbarer schulischer Bildungsabschluss. Die Studienplätze in Pharmazie werden durch die ZVS vergeben. Dort erhalten Sie auch entsprechende Antragsformulare.

Grundstudium (2 Jahre Regelstudienzeit)

Schwerpunkte: Allgemeine anorganische und organische Chemie, Grundlagen der Pharmazeutischen Biologie, Physik, Pharmazeutische Analytik, Arzneiformenlehre Famulatur (8 Wochen)

Erster Kontakt mit der Berufspraxis. Davon mind. 4 Wochen in einer öffentlichen Apotheke. Weitere 4 Wochen wahlweise in einer öffentlichen Apotheke, in einer Krankenhausapotheke, in der Pharmazeutischen Industrie oder in der Wirtschaft. In den Semesterferien ab dem ersten Semester möglich.

1. Abschnitt der Pharmazeutischen Prüfung

Hauptstudium (2 Jahre Regelstudienzeit)

Vertiefung der Kenntnisse in Pharmazeutischer Chemie und Biologie, Arzneiformenlehre Pharmazeutische Technologie, Pharmakologie und Toxikologie, Klinische Pharmazie, Grundlagen der klinischen Chemie, Biochemie , Ernährungslehre, u. a.

2. Abschnitt der Pharmazeutischen Prüfung

Praktische Ausbildung (12 Monate)

Davon mind. 6 Monate in einer öffentlichen Apotheke. Weitere 6 Monate wahlweise in einer öffentlichen Apotheke, einer Krankenhausapotheke, in der Pharmazeutischen Industrie oder in der Wirtschaft.

3. Abschnitt der Pharmazeutischen Prüfung

Danach kann die Approbation bei dem jeweiligen Landesprüfungsamt beantragt werden.

 

Wo und wie kann ich mich näher informieren?

Zum Beruf allgemein fragen Sie am Besten bei uns in der allesgut Apotheke nach oder schreiben Sie uns doch einfach eine E-Mail. Alle praxisbezogenen Phasen (Famulatur, Praktische Ausbildung) können Sie bei uns in der Apotheke absolvieren. Wir beraten Sie gerne!

Fragen zur Ausbildung, zum Ausbildungs-Vertrag, Vergütung usw. beantwortet Ihnen auch gerne die Apothekerkammer Nordrhein:

Über allesgut Apotheke

Das Team um Filialleiter Robert Glowacz ist seit 2014 in Willich - Neersen für Sie tätig. Es ist innovativ in punkto Know-how und Technik, um stets die optimalen apothekerlichen Leistungen anbieten zu können.

Das kompetente und freundliche Team gibt ihr Bestes für die Gesundheit und Genesung ihrer Kunden.

Fakten:

Zentral am Rothweg gelegen ist die Apotheke von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:30 Uhr– 18:30 Uhr und Samstag von 08:30 bis 13:30 Uhr geöffnet.